Ausdruck der Website http://tokessa.de
Gedruckte Seite: http://tokessa.de/CTL_HBF_20131105.html

City-Tunnel-Leipzig am 5. November 2013

Der Tiefbahnsteig

Am 5.11.2013, also über einen Monat vor der offiziellen Eröffnung am 15.12.2013, hatte ich wieder einmal auf Basis meiner beruflichen Tätigkeiten die Chance, den Leipziger City-Tunnel zu besuchen. Konkret reichte die Zeit nur für einen kleinen Bummel über den Tiefbahnsteig am Hauptbahnhof aus - jedoch auch von hier konnte ich ein paar Impressionen mitbringen.

 

Betrachtet man den Bahnsteig am Hauptbahnhof oberflächlich, so ist für die offizielle Eröffnung am 15. Dezember 2013 lediglich eine Grundreinigung erforderlich. Derzeit befinden sich die ehemaligen Gleisflächen der ersten Gleise des Hauptbahnhofes noch in Widerherstellung - aber auch die Arbeiten auf der entsprechenden Ebene (Platten legen u.s.w.) werden wohl problemlos bis zur Eröffnung zu schaffen sein.

 

Interessant fand ich einen Umstand, den man nur bei Kenntnis der Vorgeschichte zur Entstehung der Station und genauerem hinsehen feststellen dürfte: Die Säulem in der "Mitte" des Bahnsteiges, also zwischen Gleis 1 (Tief) und Gleis 2 (Tief) des Hauptbahnhofes Leipzig stehen nicht in einer "geraden Flucht", sondern sind untereinander ein wenig versetzt. Dies kann man auch bei genauem hinsehen auf den Bildern weiter unten erkennen. Aber warum dies so ist - dazu muss man halt die Entstehung kennen. Vor vielen Jahren (wann genau, weiß ich auch nicht) wurde der Bahnhof einmal auf Grund von Bodenabsenkungen saniert und mit Betonstützen unterbaut. Diese Stützen wurden von der Oberfläche "einfach so" in den Untergrund getrieben. Hierbei kam es natürlich nicht darauf an, das die Säulen unter der Erde in einer Reihe fluchten. Vielmehr hatte man seinerzeit sogar "vergessen", diese Arbeiten in den Unterlagen zum Bahnhof zu vermerken. Als man nun den Einschnitt für den Tiefbahnhof in Tagebauweise aushob, traf man dort auf Hindernisse (= Stützen), mit denen man nicht gerechnet hatte. Aus der Not eine Tugend machend, wurden diese Betonsäulen, welche für die Gesamtstatik des Bahnhofes wohl weiter erforderlich sind, nun im Bereich des Bahnsteiges "hübsch" verkleidet. Nur stehen sie halt nicht "typisch deutsch" in einer sauberen Reihe...

 

Probefahrten im Citytunnel

Auf meinem Besuch am 5.11.2013 im Citytunnel machte ich auch gleich eine Entdeckung, welche mich zum schmunzeln brachte:

 

Es waren S-Bahn-Fahrpläne (der Erprobungsfahrten) ausgehangen.

 

Jeder, der wie ich die Enstehung des Leipziger City-Tunnel etwas verfolgt hat, wusste davon, das in den ruhigeheren Nachtphasen, also wenn auf den Bahnstrecken weniger los ist, Eprobungsfahrten durch den CityTunnel durchgeführt werden. Auch war mir von Anfang an klar, das man dazu einen Plan (= Fahrplan) benötigt. Denn jeder Beteiligte - sei es der Lokführer, der begleitende Techniker oder auch der verantwortliche Fahrdienstleiter - muss ja die Abläufe und Zeiten kennen und entsprechend mitarbeiten.

 

Jedoch die Tatsache, das man auf dem Bahnsteig des Tiefbahnhofes auch noch über diese Aktionen wirklich Fahrpläne aushängt - das brachte mich etwas zum schmunzeln.

 

Es ist doch klar, das der Arbeiter, der sich mitten in der Nacht, oft sogar noch am Wochenende, am Tiefbahnsteig aufhält, gerne wissen möchte, wann seine nächste S-Bahn fährt - oder??

Aber seht selbst ...

Sorry für die Qualität - aber die Fahrpläne waren auf geschätztem 50g-Papier gedruckt und daher an sich schon keine gute Qualität...

Dein Neid ist meine Anerkennung und Dein Hass ist mein Stolz.
Wenn Du hinter meinem Rücken über mich redest, danke ich Dir dass Du mich zum Mittelpunkt Deines Leben machst!!...

(Unbekannter Autor)

Druckdatum: 19-11-2019
Zuvor aufgerufene Seite: http://tokessa.de
Bitte beachten Sie, das Inhalte dieses Ausdruckes Urheberrechtlich geschützt
sein können und somit unter Umständen in keiner Weise vervielfältigt werden dürfen!